Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Durchmesser

Den richtigen Dürchmesser für das Tauwerk finden

Dünner oder dicker?


Es gibt sehr dünnes Tauwerk mit sehr gutem Dehnungs- und Bruchverhalten und ebenso auch Seile mit großem Durchmesser - frei nach der Devise "je dicker, desto besser". Manche Regattasegler wollen am Gewicht sparen und wählen extra kleine Durchmesser. Doch welcher Durchmesser ist denn der "richtige"?

Für manche Anwendung gibt es nicht viele Alternativen. Wenn Blöcke, Umlenker und Stopper auf dem Boot z.B. nur für Tauwerk bis 8 mm geeignet sind, dann kann man keinen größeren Durchmesser wählen, OK. Hat man jedoch die Wahl, gibt es ein paar Dinge zu beachten:
Erst ab 8 mm Durchmesser kann man mit der Hand seine maximale Kraft auf die Leine bringen. Dünneres Tauwerk rutscht früher durch und/oder schneidet schmerzhaft in die Hände. Auch mit Handschuhen kann man bei dünnen Leinen nicht die volle Zugkraft umsetzen.
Leinen ab 16/18 mm Dicke können auch nachteilig sein, weil mit der Hand schon mehr Kraft aufgewendet werden muss, um das Seil zu fassen und zu halten.
Nicht nur der Seildurchmesser ist für die Handhabung wichtig, auch die Griffigkeit des Materials ist ausschlaggebend. Eine Leine aus purem Dyneema ist immer glatt und rutschig, auch bei größeren Stärken. Schön griffig und angenehm ist z.B. ein Seil mit einem Mantel aus Stapelfasern.

Gibt es nicht das passende Seil für die Anwendung in der "richtigen" Dicke, kann man einige Leinen auch verjüngen, um niedriges Gewicht und gute Gängigkeit in Blöcken zu gewährleisten. Oder man kann auf dünneres Tauwerk noch einen extra Mantel aufziehen, um bessere Griffigkeit zu haben.

Manch ein Crewmitglied auf einer größeren Yacht war auch schon damit überfordert, einen 20 m Festmacher an Land zu übergeben oder zu werfen, weil ein nasses Tau schon einiges über 10 kg wiegen kann. Hier kann es hilfreich sein, nur für das Anlegemanöver leichtere, dünnere und handigere Festmacher zu verwenden und diese dann später in aller Ruhe gegen die dickeren Leinen auszutauschen.



LIROS Durchmesser Empfehlungen zum Download: hier klicken
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten